About
1053AR

Michael Alder

Werkstätten und Ateliers

1986–1987

Das ehemalige Sanierungsgebiet St. Alban-Tal, ein von der frühen Papierindustrie geprägtes, noch innerhalb der mittelalter lichen Stadtmauer gelegenes Quartier am Rhein, erfuhr ab Mitte der 1970er Jahre eine entscheidende Aufwertung. Im Binnenbereich, dem ehemaligen Klostergarten, der über die Jahrhunderte locker mit betrieblichen Nebengebäuden bebaut worden war, sollte gemäß dem neuen Konzept ein öffentlicher Hof entstehen. Abgesehen von dieser Neuordnung plante die Christoph Merian Stiftung, am Rand dieses Hofbereichs Werkstätten und Künstlerateliers zu errichten.

Der Entwurf bezieht sich städtebaulich auf die kammartig als Seitenflügel ausgebildeten rückwärtigen Nebengebäude der zurückgesetzten Häuserzeile am St. Alban-Rheinweg. Er verlängert strukturell die Seitenflügel des davor liegenden Hauses und bildet dazwischen einen schmalen langen Hof. Zugleich wird der neue Gastgarten des von der Aeschenvorstadt ins St.Alban-Tal versetzten Gasthofs «Zum Goldenen Sternen» räumlich gefasst und mit drei flachen Stufen auch nach hinten sanft abgegrenzt. Damit bleibt dieser Binnenbereich trotz öffentlicher Zugänglichkeit in städtebaulicher Hinsicht eine Hofzone, umgeben von Wohnungen, neuen Museen, Ateliers, Praxen und eingemischtem Kleingewerbe. Dieser Mischung entsprechen auch die beiden neuen zweigeschossigen Trakte. Sie lehnen sich an die Strukturelemente der aus Formbausteinen errichteten Brandmauern an, weisen ein durchgehendes gemeinsames Untergeschoss, ein verglastes Erdgeschoss mit Werkstätten sowie privater gehaltene Obergeschosse mit Ateliers auf.

Die Fassaden sind mit einer, in diesem Fall grau gestrichenen, vertikalen Holzschalung versehen. wie dies für solche Hofeinbauten seit Jahrhunderten üblich war und ist. Diese Kontinuität wird mit der Fortsetzung der westlichen. aus Kalksteinen errichteten Brandmauer durch Formbetonsteine und deren bewusste Verzahnung mit der alten Mauer ebenfalls betont. Die Brandmauer ist durchaus als didaktisch interpretierte Schauseite zu verstehen, da sie zum Gastgarten des «Goldenen Sternen» gerichtet ist und durch ein leicht gebautes Glasvordach etwas weniger abweisend gemacht wurde.

Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
Werkstätten und Ateliers
47°33'15.9"N 7°36'08.0"E

Location: Basel, Switzerland
Type: Atelier

Text: Michael Alder, Das Haus als Typ, 2006
Photography: Christian Lichtenberg


Posted: October 2022
Category: Architecture

Source