About
943AR

Wenche Elisabeth & Jens Andreas Selmer

Sommerhus for Wigert

1962–1965

Die drei Häuser für Sofie Helen und Knut Wigert befinden sich, wie auch das Sommerhaus Aanæs, auf der Insel Hellersøy, der großen Nachbarinsel von Stora Beltesholmen, auf der Wenche und Jens Selmers eigenes Sommerhaus liegt.

Der Ausdruck „Kisteglad“ kommt von „Dårekiste“ (Klapsmühle, Irrenanstalt) und kann mit „wahnsinnig froh“, oder „zum verrückt werden froh“, übersetzt werden.

Die Topographie der Insel ist felsig, mit niedriger Vegetation, überwiegend Kiefern, Fichten, Ebereschen, Moosen, Farnen und Büschen. Die Position der Insel liegt zwischen dem inneren und äußeren Schifffahrtsweg, die Häusergruppe befindet sich am südlichen Ende der Insel mit Blickbeziehung zur offenen See und der gegenüberliegenden Insel Håholmen.

Die Häusergruppe liegt an einer Bucht, die durch eine kleine, westlich liegende Insel begrenzt wird. An der Rückseite und neben den Häusern erheben sich Felsen, die diese einrahmen und begrenzen.

Die Anlegestelle für Boote ist der Ankunftsort für Bewohner und Besucher. Der offene Winkel der Anlage bildet eine willkommenheißende Geste, die Häuser wenden die Giebelseiten dem Meer zu. Dabei nimmt das längliche Haupthaus die Linie der Bucht auf, wendet die offene Südostseite und die südliche Giebelseite zum Wasser. Parallel dazu befindet sich zurückgesetzt die ursprüngliche Zisterne, die nun Sauna, WC, Lager und Arbeitsraum beherbergt. Die Südfassade liegt in einer Flucht mit der Rückfassade des Haupthauses, die hier in einem 90 Grad Winkel zueinander liegen. Der Abstand der beiden Gebäude bildet einen schmalen Durchgang zur hinteren Terrasse. Ein niedriges Felsstück ist hier eine natürliche Schwelle. Diese Nordterrasse, die vom Haupthaus und dem Badehaus an zwei Seiten eingefasst und von der Nordseite durch Felsen begrenzt wird, formt eine geschützte und geschlossene Hofsituation.

Zwischen dem dritten Haus, dem Gästehaus mit quadratischer Grundform, und den beiden anderen Gebäuden besteht ein größerer Abstand mit einem trennenden Felsstück dazwischen. Das Gästehaus liegt näher an der Wasserkante und parallel dazu, leicht aus dem Winkel der übrigen Häuser heraus gedreht, fügt es sich in das geometrische Liniennetz ein.

Die Felsen, die die Häuser umgeben, haben ein Gefälle zur See, eine Bewegung zum Wasser hin. Die Holzplattform der Anlage verbindet die Gebäude durch die Horizontale, die Bezug zur Ebene des Wassers nimmt. Sie scheint über dem Wasser zu „schweben“ und fügt sich als leichtes Element in die massive Umgebung ein.

Aus Originalzeichnungen Wenche Selmers ist ersichtlich, dass ursprünglich ein weiterer Annex geplant war, der nicht zur Ausführung kam.

Sommerhus for Wigert
Sommerhus for Wigert
Sommerhus for Wigert
Sommerhus for Wigert
Sommerhus for Wigert
Sommerhus for Wigert
58°11'33.1"N 8°19'48.1"E

Location: Brekkestø, Norway
Type: Summer House

Collection: Nasjonalmuseet for kunst, arkitektur og design, Arkitektursamlingene
Text: Cordia Momberg
Photography: Jens Andreas Selmer


Posted: November 2020
Category: Architecture